Hubert Kesternich, Völklinger Beschlüsse


Hubert Kesternich, Völklinger Beschlüsse

9,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Versandgewicht: 153 g


"Völklinger Beschlüsse"

Signal, Bedeutung und Wirkung für die Bergarbeiter als Vorläufer der Bergarbeitergewerkschaft an der Saar

 


 

 

Mit der Beschreibung der „Völklinger Beschlüsse“ wird an das selbstbewusste Wirken der Bergarbeiter im letzten Jahrzehnt des neunzehnten Jahrhunderts erinnert. Teile der mit ihren Arbeits- und Lohnbedingungen unzufriedenen Bergarbeiter im Saarrevier wagten 1889 erstmals, abweichend vom bisherigen Unterordnen, sich den Erlassen der Bergwerksdirektion durch Streik zu widersetzen. Den im März 1890 gewählten Arbeiterausschuss-Mitgliedern gelang es, mit den am 4. Mai 1890 gefassten „Völklinger Beschlüssen“ (die auch an den Reichstag gesandt wurden) den Rechtsschutzverein zu stärken und für die Bergleute wesentliche Verbesserungen zu erreichen. Die in Völklingen verabschiedeten Beschlüsse, die gemäß der Forschungsliteratur zu den bedeutendsten Dokumenten der Gewerkschaftsbewegung des neun-zehnten Jahrhunderts in der Saarregion gehören, waren dabei Leitmotiv.

Weitere Produktinformationen

Seitenanzahl 560
Format 15 x 22 cm
Erscheinungsjahr 2015
Bindungsart Softcover
ISBN 978-3-930771-97-4

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Übersicht Verlagsprogramm