Gerhard Bungert (Hrsg.), Straßen im Saarland


Gerhard Bungert (Hrsg.), Straßen im Saarland

Auf Lager

16,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Versandgewicht: 385 g


Gerhard Bungert (Hrsg.)

Straßen im Saarland
Nationalisten und Militaristen als Namensgeber


Mit Beiträgen von
Patric Bies
Gerhard Bungert
Rainer Freyer
Yvonne Ploetz
Roland Röder

_____________________________________________________________________________________________

 

Jeder wohnt in irgendeiner Straße, und die meisten Schilder sind unproblematisch. Viele Namen sind abgeleitet aus Begriffen der Flora (Narzissenweg), Bezeichnungen von Nachbargemeinden (Neunkircher Straße) und örtlichen Gegebenheiten (Friedhofsweg). Sie sind nützlich. Der Briefträger weiß, wo er unsere Post einzuwerfen hat, und unsere Freunde können die richtigen Angaben in ihr Navi eintippen.
Zahlreiche Straßen ehren aber bedeutende Persönlichkeiten, darunter auch – und das ist erschreckend – Nationalisten und Militaristen. Die Hohenzollern-, Bismarck- und Hindenburgstraßen stehen bei den Ehrungen auf Straßenschildern weitaus höher im Kurs als der Name Albert Einsteins, eines der größten Genies der Menschheitsgeschichte. Woran das wohl liegt? Zufall, politische Absicht oder ganz einfach Dummheit der Verantwortlichen?
Dieses Buch versteht sich als eine Bestandsaufnahme darüber mit welchen „Helden“ wir uns täglich „schmücken“, meist ohne es zu wissen. Es will zur Diskussion anregen, ob dies auch in Zukunft so bleiben soll oder ob Demokratie und Völkerverständigung irgendwann in unserer Straße ankommen sollen.

 

 

Das Buch ist entstanden in Zusammenarbeit mit der Peter Imandt Gesellschaft e.V.


 

Weitere Produktinformationen

Seitenanzahl 147
Format 210 x 148
Erscheinungsjahr 2014
Bindungsart Softcover
ISBN 978-3-930771-90-5

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Übersicht Verlagsprogramm